Zer­ti­fi­zie­rung „Zukunfts­fest“ für Betrie­be, die erfolg­reich Digi­ta­li­sie­rung und demo­gra­fi­schem Wan­del begegnen

Sie stel­len sich erfolg­reich den aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen von Digi­ta­li­sie­rung und Demo­gra­fie und set­zen dabei inno­va­ti­ve Maß­nah­men um? Sie kön­nen sich von der Demo­gra­fie­agen­tur für Ihre zukunfts­fes­ten Ideen zer­ti­fi­zie­ren lassen.

Mit dem Zer­ti­fi­kat „Zukunfts­fest“ zeich­net das Nie­der­säch­si­sche Minis­te­ri­um für Wirt­schaft, Arbeit, Ver­kehr und Digi­ta­li­sie­rung mit der Demo­gra­fie­agen­tur nie­der­säch­si­sche Betrie­be und Ver­wal­tun­gen aus, die sich den Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung und des demo­gra­fi­schen Wan­dels aktiv stel­len und erfolg­rei­che Maß­nah­men umset­zen. Das Zer­ti­fi­kat wird bereits seit 2015 ver­lie­hen – frü­her unter der Bezeich­nung „Demo­gra­fie­fest 4.0“. Grund­la­ge für Ihre Teil­nah­me an der Zer­ti­fi­zie­rung ist unser „ZukunftsCheck“. Im Rah­men eines per­sön­li­chen Gesprächs ermit­teln wir mit Ihnen den aktu­el­len Sta­tus quo zur Zukunfts­fes­tig­keit Ihrer Orga­ni­sa­ti­on und bera­ten Sie ger­ne zu spe­zi­fi­schen Anknüp­fungs­punk­ten und Ange­bo­ten. Jähr­li­cher Höhe­punkt ist die öffent­lich­keits­wirk­sa­me Aus­zeich­nung auf dem „Zukunfts­Fest“ – sie bringt Bestä­ti­gung und Motivation.

KATEGORIE I
Sozi­al­part­ner­schaft­lich die Digi­ta­li­sie­rung gestalten!
Die­se Kate­go­rie rich­tet sich an Orga­ni­sa­tio­nen, die gemein­sam mit den betrieb­li­chen Inter­es­sen­ver­tre­tun­gen han­deln und die­sen Weg nach­hal­tig ver­fol­gen wol­len. Im Fokus ste­hen Stra­te­gien, Lösungs­an­sät­ze und Pro­zes­se, die bei­spiel­ge­bend sind für eine zukunfts­fes­te und sozi­al­part­ner­schaft­lich gepräg­te Orga­ni­sa­ti­on. Hier­zu ent­wi­ckeln bei­de Betriebs­par­tei­en gemein­sam Zie­le, deren erfolg­rei­che Umset­zung bin­nen zwei Jah­ren in einer Re-Zer­ti­fi­zie­rung mün­det. Vor­aus­set­zung in die­ser Kate­go­rie ist ein bestehen­der Betriebs-/Per­so­nal­rat sowie eine vor­han­de­ne Tarif­bin­dung. Gera­de in Kri­sen­zei­ten sind Ideen gefragt, die aus der Beleg­schaft her­aus ent­ste­hen. Die fort­schrei­ten­de Digi­ta­li­sie­rung ist dabei Her­aus­for­de­rung, aber zugleich auch Chan­ce, Ihren Betrieb zukunfts­fest aufzustellen.

KATEGORIE II
Neue Aus­zeich­nung: Gute Pra­xis Digitalisierung
In die­ser neu­en Kate­go­rie geht es unab­hän­gig von Betriebs­grö­ße, Bran­che oder sons­ti­gen for­ma­len Vor­aus­set­zun­gen, aus­schließ­lich um erfolg­rei­che, krea­ti­ve Pra­xis­bei­spie­le im Hin­blick auf das The­ma Digi­ta­li­sie­rung. Die ein­ge­reich­ten Bei­spie­le wer­den durch eine Jury bewer­tet und für die Ver­lei­hung des Zer­ti­fi­kats aus­ge­wählt. Die Aus­zeich­nung wird ein­ma­lig ver­lie­hen und ist nicht an eine Ziel­ver­ein­ba­rung oder eine anschlie­ßen­de Re-Zer­ti­fi­zie­rung gebunden.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: Fin­den Sie im Fly­er hier oder auf der Web­site der Demo­gra­fie­agen­tur hier.

Wir sind dabei.